Drei Buchten auf einem Weg. Besser geht nicht.

Die Wanderroute

Die Wanderroute

Unsere Wanderung startet an der Cala Agulla im Osten der Insel bei Cala Ratjada. Wenn Du Glück hast, bekommst Du einen Parkplatz an dem Wendekreis am Anfang der Bucht, ansonsten fährst Du die Straße wieder etwas zurück und suchst Dir dort einen. Bereits hier erwartet Dich ein unglaublich schöner Blick auf die Cala Agulla und die angrenzenden Dünen und grünen Wälder im Hintergrund. Das Wasser schimmert türkis und ist glasklar, der Strand lang und feinsandig, Natur in ihrer schönsten Form!! 😍

Der Strand der Cala Agulla

Der Strand der Cala Agulla

Um den Beginn des Wanderweges zu erreichen, überquerst Du nun den Strand, weiter über den Holzsteg, bis Du hinten ein weißes Haus erreichst. Links davon beginnt ein kleiner Sandweg, der „Camí des Coll de Marina“ (ausgeschildert). Nach ein paar Metern kannst und solltest Du rechts einen kleinen Abstecher zur Cala Moltó machen. Auch hier ist das Wasser kristallklar und türkis, man kann gar nicht aufhören, zu schauen! Wunderschön!! Die Bucht ist wohl auch gut zum schnorcheln geeignet, denn wir haben einige Leute im Wasser mit Taucherbrille gesehen.

Die Cala Moltó

Die Cala Moltó

Die Cala Moltó

Die Cala Moltó

Weiter geht’s über das Gatter (oder rechts daneben durch den Durchgang 😉 ) und danach folgst Du ganz einfach dem Weg und den blauen Hinweisschildern zur Cala Mesquida. Ein richtig schöner Waldweg, vorbei an Kiefern, Pinien und wilden Olivenbäumen. Und es geht fast nur geradeaus, verlaufen kann man sich nicht.

Die Cala Mesquida

Die Cala Mesquida

Nach einiger Zeit macht der Weg eine Rechtskurve und es geht über einen ganz leichten Anstieg hinauf auf ein Plateau, wo Dich ein grandioser Ausblick auf die Cala Mesquida und die Sanddünen erwartet. Was für eine tolle Bucht!! Du kannst nun hinunter zum Holzsteg laufen, der Dich über die geschützten Dünen auf die andere Seite der Bucht führt. Wenn Du möchtest, kannst Du hier direkt am Strand im Mirablau einkehren und zum Beispiel einen leckeren Kichererbsensalat essen. Sehr gechillt hier und der Blick ist grandios. Wir haben uns mit Lani an einen Tisch an den Rand der Terrasse gesetzt und keiner der Kellner hatte etwas dagegen.

Die Cala Mesquida

Die Cala Mesquida

Generell sind am Strand Hunde verboten, aber jetzt Anfang November sollte keiner mehr etwas sagen, wenn der Hund angeleint ist. Der Frühling oder der Herbst sind sowieso die beste Zeit für’s Wandern, denn im Sommer ist es viel zu heiss und jetzt sind die Temperaturen ideal (um die 20 Grad). Wobei sich DIESE Tour sogar im Sommer anbieten würde, da man sich in allen drei Buchten abkühlen kann und der Weg aufgrund der Bäume relativ schattig ist.

Zurück geht es auf dem selben Weg. Für eine Strecke (4 km) kannst Du etwa eine Stunde einplanen und der Weg ist recht eben, stellenweise leicht geröllig aber gut zu laufen. In unserem Rother Wanderführer ist es die Nummer 59. Wir sind allerdings nicht den Rundweg zur höher gelegenen Turmruine gelaufen, wie dort beschrieben, sondern „nur“ den Weg von der einen zur anderen Bucht und zurück. Natürlich kannst Du auch in der Cala Mesquida starten und die Tour andersherum laufen.

Wir wünschen Dir viel Spaß auf dieser Tour! ☺️