Viewing entries tagged
Bucht & Strand

Beachrestaurant Can Gavella - ein Genuss für alle Sinne

Beachrestaurant Can Gavella - ein Genuss für alle Sinne

Lieblingsplatz

Mit den Füßen im Sand…

Mit den Füßen im Sand…

Das Strandrestaurant Can Gavella liegt an einem der schönsten Strände der Insel, der Playa de Muro. Es ist zwar längst kein Geheimtipp mehr, wird aber trotzdem noch viel zu oft einfach nicht entdeckt. Das liegt daran, dass die meisten Menschen bereits am ersten Restaurant (Ponderosa Beach) stehen bleiben und dann nicht mehr vorne links um die Ecke herum gehen. Tust Du es doch, wirst Du diesen Ort leicht erhöht auf einer Düne finden. 🤗

Wer mal eine typische Paella probieren möchte, ist hier gut aufgehoben.

Wer mal eine typische Paella probieren möchte, ist hier gut aufgehoben.

Dieses Strandrestaurant ist auch bei Einheimischen sehr beliebt. Denn hier bekommt man tolle Fischgerichte zu einem fairen Preis. Die Fischplatte und die Paella Mixta sind absolut empfehlenswert und auch andere Gerichte sind super lecker. Auch das Ambiente ist wunderbar, sehr mediterran mit den Füßen im Sand und Blick auf das türkis schimmernde Meer des Muro Strandes. Und die Decken-Deko ist definitiv mal was anderes. 😊

cangavella_logo1.jpg

Komme früh am Morgen oder reserviere

In der Hauptsaison ist reservieren oder ankommen vor 12:00 Uhr in diesem Strand-Restaurant Pflicht. Wenn Du früh kommst, findest Du direkt hinter dem Restaurant und verteilt auf dem ganzen Areal mit den kleinen Häuschen genügend Parkmöglichkeiten. Über den Winter ist das Strand-Restaurant leider nicht geöffnet. Du kannst Deinen Besuch hier perfekt mit einem wunderbaren Strandtag kombinieren. Die Playa de Muro gehört zu unseren Lieblingsstränden und wenn Du dort ankommst, wirst Du verstehen, warum. Du kannst es Dir hier auf einer Liege unterm Sonnenschirm gemütlich machen, relaxen und lesen oder einfach nur auf dieses traumhafte türkis schauen.

Blick auf die Playa de Muro vom Restaurant Can Gavella aus

Blick auf die Playa de Muro vom Restaurant Can Gavella aus

Die Playa de Muro eignet sich aber auch perfekt für einen ausgedehnten Strandspaziergang. 💕😎 In Richtung Alcudia erreichst Du von hier aus in 30-40 min gemütlich laufen einen wunderschönen Holzsteg, den Du perfekt als Fotomotiv nutzen kannst. Und direkt dahinter kommt der Samsara Beach Club, wo Du Dir in tollem Ambiente eine kühle Erfrischung gönnen kannst. Wir wünschen Dir einen traumhaften Tag.

Holzsteg an der Playa de Muro in der Nähe des Samsara Beach Club

Holzsteg an der Playa de Muro in der Nähe des Samsara Beach Club


 

Traumhafte Wanderung mit drei Buchten

Traumhafte Wanderung mit drei Buchten

Drei Buchten auf einem Weg. Besser geht nicht.

Die Wanderroute

Die Wanderroute

Unsere Wanderung startet an der Cala Agulla im Osten der Insel bei Cala Ratjada. Wenn Du Glück hast, bekommst Du einen Parkplatz an dem Wendekreis am Anfang der Bucht, ansonsten fährst Du die Straße wieder etwas zurück und suchst Dir dort einen. Bereits hier erwartet Dich ein unglaublich schöner Blick auf die Cala Agulla und die angrenzenden Dünen und grünen Wälder im Hintergrund. Das Wasser schimmert türkis und ist glasklar, der Strand lang und feinsandig, Natur in ihrer schönsten Form!! 😍

Der Strand der Cala Agulla

Der Strand der Cala Agulla

Um den Beginn des Wanderweges zu erreichen, überquerst Du nun den Strand, weiter über den Holzsteg, bis Du hinten ein weißes Haus erreichst. Links davon beginnt ein kleiner Sandweg, der „Camí des Coll de Marina“ (ausgeschildert). Nach ein paar Metern kannst und solltest Du rechts einen kleinen Abstecher zur Cala Moltó machen. Auch hier ist das Wasser kristallklar und türkis, man kann gar nicht aufhören, zu schauen! Wunderschön!! Die Bucht ist wohl auch gut zum schnorcheln geeignet, denn wir haben einige Leute im Wasser mit Taucherbrille gesehen.

Die Cala Moltó

Die Cala Moltó

Die Cala Moltó

Die Cala Moltó

Weiter geht’s über das Gatter (oder rechts daneben durch den Durchgang 😉 ) und danach folgst Du ganz einfach dem Weg und den blauen Hinweisschildern zur Cala Mesquida. Ein richtig schöner Waldweg, vorbei an Kiefern, Pinien und wilden Olivenbäumen. Und es geht fast nur geradeaus, verlaufen kann man sich nicht.

Die Cala Mesquida

Die Cala Mesquida

Nach einiger Zeit macht der Weg eine Rechtskurve und es geht über einen ganz leichten Anstieg hinauf auf ein Plateau, wo Dich ein grandioser Ausblick auf die Cala Mesquida und die Sanddünen erwartet. Was für eine tolle Bucht!! Du kannst nun hinunter zum Holzsteg laufen, der Dich über die geschützten Dünen auf die andere Seite der Bucht führt. Wenn Du möchtest, kannst Du hier direkt am Strand im Mirablau einkehren und zum Beispiel einen leckeren Kichererbsensalat essen. Sehr gechillt hier und der Blick ist grandios. Wir haben uns mit Lani an einen Tisch an den Rand der Terrasse gesetzt und keiner der Kellner hatte etwas dagegen.

Die Cala Mesquida

Die Cala Mesquida

Generell sind am Strand Hunde verboten, aber jetzt Anfang November sollte keiner mehr etwas sagen, wenn der Hund angeleint ist. Der Frühling oder der Herbst sind sowieso die beste Zeit für’s Wandern, denn im Sommer ist es viel zu heiss und jetzt sind die Temperaturen ideal (um die 20 Grad). Wobei sich DIESE Tour sogar im Sommer anbieten würde, da man sich in allen drei Buchten abkühlen kann und der Weg aufgrund der Bäume relativ schattig ist.

Zurück geht es auf dem selben Weg. Für eine Strecke (4 km) kannst Du etwa eine Stunde einplanen und der Weg ist recht eben, stellenweise leicht geröllig aber gut zu laufen. In unserem Rother Wanderführer ist es die Nummer 59. Wir sind allerdings nicht den Rundweg zur höher gelegenen Turmruine gelaufen, wie dort beschrieben, sondern „nur“ den Weg von der einen zur anderen Bucht und zurück. Natürlich kannst Du auch in der Cala Mesquida starten und die Tour andersherum laufen.

Wir wünschen Dir viel Spaß auf dieser Tour! ☺️


 

Paradiesische Bucht für Abenteuerlustige

Paradiesische Bucht für Abenteuerlustige

Einfach nur traumhaft.

calamitjana_logo4.jpg

Dieser Naturstrand ist wirklich atemberaubend schön. Kristallklares Wasser, grüne Hügel, Dünen und ringsherum einfach nur Natur. Sonst nichts. Freunde fragten uns, ob wir Lust hätten, mit Ihnen zu Ihrem Lieblingsplatz zu fahren und dort über Nacht zu bleiben. Gemeinsam mit Ihrem Hund, Lani's Hundekumpel und noch anderen Freunden von Ihnen. Klar hatten wir Lust drauf. 😊 Wir packten also unsere Sachen in's Auto, nahmen leckere Snacks und Getränke mit und machten uns auf den Weg in den Nordosten. In der Nähe von Artà oder Capdepera führt die Straße weiter in Richtung Cala Torta, das ist die Bucht neben unserem Ziel.

Der Weg hinunter zur Cala Mitjana

Der Weg hinunter zur Cala Mitjana

Der Weg zur Cala Mitjana hat es in sich. Puh! Denn irgendwann hört der geteerte Weg auf und was dann folgt, ist die mit Abstand abenteuerlichste Schotterpiste, die wir bisher auf Mallorca gefahren sind. 😂🙈 Voll von tiefen Schlaglöchern, die teilweise quer über den ganzen Weg verlaufen. Und das sicher 20 Minuten lang. Aber wenn man ganz langsam fährt, kommt man halbwegs gut da durch. Einfach der Beschilderung zur Cala Torta folgen und wenn sich die Straße zweigt und es rechts zur Cala Torta (Hinweisschild) geht, links halten. Danach zweigt sich die Straße nochmal, hier ebenfalls links halten. Der rechte Weg führt zwar auch zum Ziel, ist aber laut unseren Freunden in noch schlechterem Zustand. 😉

Lani und ihr Hundekumpel beim Schwimmen in der Cala Mitjana

Lani und ihr Hundekumpel beim Schwimmen in der Cala Mitjana

Das Auto kann man direkt an der (geteerten) Straße am Strand abstellen. An diesem Samstagabend hatten mehrere Leute diese tolle Idee und wir trafen einige Spanier, die sich hier mit ihren Kindern, Picknicktisch und Camper eine schöne Zeit machten. Die Bucht mit ihrem Sandstrand lädt wirklich zum Baden ein und auch die Hunde hatten Ihren Spaß. Zum Sonnenuntergang kann man von der Straße aus die Hügel hinauflaufen. Von hier oben hat man einen schönen Ausblick auf die rot angestrahlte Küste und die untergehende Sonne auf der anderen Seite. Super idyllisch und ein wunderschöner Moment zum Genießen. 💕

Der Sonnenuntergang in der Cala Mitjana

Der Sonnenuntergang in der Cala Mitjana

Wir saßen dann bis weit in die Nacht hinein am Strand, hörten Musik, erzählten uns Geschichten und genossen unseren kleinen Campingausflug in vollen Zügen. Es fühlte sich auch ein bisschen an wie auf unseren Reisen. Das erste Mal an einem traumhaft schönen Ort, mit internationalen Leuten und chilliger Musik. Allein schon der Sternenhimmel und diese volle Packung Natur machten die holprige Anfahrt und die Angst um unser Auto wett. Und ein bisschen Abenteuer schadet ja auch nicht, hihi. Nach einigen Stunden Schlaf im Auto standen wir gegen 6 Uhr auf, um uns den Sonnenaufgang anzuschauen. Wenn man schonmal im Osten direkt am Meer übernachtet, ist das eigentlich ein Muss, oder?! 😉

calamitjana_logo6.jpg

 

Die Nit de Sant Joan auf Mallorca

Die Nit de Sant Joan auf Mallorca

Gemütliches Beisammensein am Strand

Lange Tafeln am Strand zur Nit de Sant Joan

Lange Tafeln am Strand zur Nit de Sant Joan

Die Johannisnacht steht in enger Verbindung zur Sommersonnenwende und leitet den Johannistag am darauffolgenden Tag ein. Diese Nacht wird an diversen Orten der Insel traditionell ausgiebig zelebriert. Getroffen wird sich meist schon am frühen Abend, um sich bei Tageslicht ein schönes Plätzchen am Strand zu suchen und in Ruhe zu Grillen oder das mitgebrachte Essen zu genießen. Es ist wirklich süß anzuschauen, wenn ganze Familien mit mehreren Generationen gemütlich auf Ihren mitgebrachten Decken und Kissen im Kreis sitzen. Manche bauen ganze Tafeln auf, um am Strand ihr mitgebrachtes Essen zu teilen und zusammen einen schönen Abend zu verbringen. 😊

In der Nit de Sant Joan trifft sich jeder am Strand

In der Nit de Sant Joan trifft sich jeder am Strand

Wenn das Tageslicht langsam schwindet und die Sonne hinter den Bergen untergeht, werden drumherum unzählige Teelichter angezündet. In kleine Papiertüten gestellt, zaubern sie eine ganz besondere Stimmung. Man sieht sie überall verteilt am Strand stehen. Als wir vor zwei Jahren an der Promenade an der Playa de Palma entlang spaziert sind, haben wir uns noch gewundert, wieso da soooo viele Leute am Strand sitzen. Was war da denn los? Wir fanden damals schon die Stimmung total cool und außergewöhnlich. Ein Jahr später haben wir hier dann auch einen sehr schönen Abend mit Freunden verbracht. Eine wirklich tolle Atmosphäre. ☺️

Auch der Sonnenuntergang gehört zur Nit de Sant Joan dazu

Auch der Sonnenuntergang gehört zur Nit de Sant Joan dazu

Und eine tolle Tradition! Denn auch verschiedene Bräuche finden um Mitternacht ihre Anwendung. Wenn Dich negative Dinge belasten, kannst Du sie auf einen Zettel schreiben, drei mal über ein Feuer springen und den Zettel dann darin verbrennen. Oder die guten Dinge aufschreiben und mit einem Papierschiff hinauf auf's Meer schicken. Und natürlich gehört das Schwimmen im Meer um Mitternacht dazu, was auch wirklich viele machen. Es soll aber auch reichen, die Füße im Meer zu baden, um sich von allem Schlechten reinzuwaschen. Es gibt sicher noch mehr Bräuche, mal sehen, was wir dieses Mal noch dazulernen.

Nachts kommen die Kerzen in der Nit de Sant Joan ganz besonders zur Geltung

Nachts kommen die Kerzen in der Nit de Sant Joan ganz besonders zur Geltung

Die letzten Jahre blieb in dieser Nacht immer sehr viel Müll am Strand liegen. Kann man ja machen, die Leute von der Strandreinigung werden sich schon drum kümmern. 😤 Dieses Jahr scheint das Bewusstsein für dieses wichtige Thema schon stärker zu sein, denn man hört und liest einiges im Vorfeld darüber. So wird darum gebeten, kein Einwegplastik wie Teller, Plastikbesteck, Becher oder Strohhalme mitzubringen. Und alles, was man dabei hatte, wieder mit nach Hause zu nehmen bzw. in einem Mülleimer zu entsorgen. Eigentlich eine Selbstverständlichkeit, oder?! 😣 Jedenfalls gibt es an den Stränden bestimmte Abschnitte, an denen sich die "Zero-Waste"-Befürworter treffen und mit Gleichgesinnten einen wundervollen Abend verbringen können.

An der Playa de Palma, vor allem in Can Pastilla war letztes Jahr besonders viel los. Coole Stimmung mit Trommlern und teilweise Gesang und jede Menge Leute. Auch an Palmas Stadtstrand Platja de Can Pere Antoni und in Ciutad Jardin soll es besonders schön sein. Aber auch in anderen Inselteilen wie in Colònia de Sant Jordi am Es Trenc oder oben im Norden werdet ihr eine tolle Stimmung vorfinden. Wir wünschen Euch einen wunderbaren und unvergesslichen Abend. 🤗

Kleiner Naturstrand in traumhafter Umgebung

Kleiner Naturstrand in traumhafter Umgebung

Natur pur.

Der kleine Naturstrand S'Illot bei Alcudia

Der kleine Naturstrand S'Illot bei Alcudia

Der kleine Kiesstrand S’Illot befindet sich im Norden der Insel und bietet Dir einen phänomenalen Ausblick auf die gegenüberliegende Küste und das Cap Formentor. Das Wasser ist kristallklar und lädt zum Schnorcheln ein, vor allem mit dem vorgelagerten Felsen. Und es ist seicht und fällt flach ab, ist somit also auch gut für Kinder geeignet.

sillot_logo1.jpg

Wir empfehlen Dir allerdings, Wasserschuhe zu tragen, da der Boden doch sehr steinig ist und es sich etwas unangenehm anfühlt beim Auftreten. Und wenn Du Dir eine dickere Unterlage mitnimmst, kannst Du hier auch ganz bequem liegen und einige Zeit verbringen. Wir waren in der Nebensaison ein paar Mal mit Lani hier, damit sie ein paar Runden schwimmen kann. 😊

sillot_logo3.jpg

Die Umgebung ist einfach toll und der Blick (auch nach hinten auf die Berge) wunderschön. Du kannst direkt mit dem Auto hierher fahren und auf dem Plateau oder an der Seite parken. Kühle Drinks gibt's hier sogar auch, falls Du selber nichts dabei hast. Das Restaurant bietet eine kleine Karte und von der Terrasse aus hast Du einen traumhaften Rundumblick. Hier lässt es sich ganz gut aushalten. 😉

Verbinde die Fahrt hierher am Besten mit einer tollen Wanderung in der Nähe oder einem kleinen Ausflug nach Alcúdia oder Pollença. Oder auch eine schöne Idee: Packe Dir leckere Picknicksnacks ein und genieße sie an den extra dafür vorhandenen Tischen oberhalb des Strandes. Ein schönes Erlebnis für die ganze Familie. Sonntags könnte es daher etwas voller sein. Wir wünschen Dir eine schöne Zeit hier.


 

163 Stufen zum Glück

163 Stufen zum Glück

Eine Beachbar für den ganzen Tag

Cap Falcó Beach

Cap Falcó Beach

Das kleine feine Strandrestaurant Cap Falcó Beach befindet sich in einer kleinen Bucht, die man über eine lange Treppe erreicht. Wild romantisch unter Pinien gelegen, versprüht dieser Ort einen ganz besonders chilligen Flair. Das Wasser ist kristallklar und wenn Du früh kommst, kannst Du es Dir auf einer der Strandliegen gemütlich machen.

capfalcobeach2.JPG

Die Küche ist hervorragend und mit den Füßen im Sand und Blick auf diese traumhafte Kulisse schmeckt es gleich noch viel besser. Ab und zu wird im Rahmen von Events auch ein BBQ Buffet angeboten und die Happy Hippie Parties sind auf der ganzen Insel bekannt. Unser Tipp: Auf halber Höhe der Treppe kannst Du am Hügel entlang die Bucht nach vorne laufen und von oben toll auf die Yachten und das klare türkise Wasser schauen.

Der Blick auf die wunderschöne Bucht

Der Blick auf die wunderschöne Bucht


 

Cala Pi – Wildromantische Ausblicke

Cala Pi – Wildromantische Ausblicke

Gehe zum Cala Pi Fischerhäuschen hinunter.

Die hübsche Cala Pi ist eine kleine Berühmtheit unter den Buchten, denn Bilder von ihr zieren etliche Reisekataloge und Hotelprospekte. Der Blick von oben an den Bäumen vorbei hinunter hat aber auch was sehr Idyllisches. Die malerischen Fischerhäuschen und Boote, davor das türkisfarbene Wasser und der Sandstrand. Wirklich ein ein kleines Paradies, zumindest außerhalb der Hochsaison.

calapi_logo6.jpg

Du kannst direkt am Torre de Pi parken (Torre de Pi auf Maps), bereits von hier aus hast Du schöne Aussichten auf die Bucht und das Meer. Eine Treppe führt hinunter in die trichterförmige Bucht mit ihrem wunderbarem Sandstrand. In der Nebensaison ist es hier herrlich. Wenig Menschen und auch unsere Lani kann frei laufen. In der Hauptsaison findet man hier leider einen Schirm-Salat, dafür aber auch eine (preislich gehobenere) Strandbar. Hinter dem Strand kann man noch etwas in die Schlucht hineinlaufen.

calapi_logo8.jpg

Laufe nun zum kleinen Fischerhaus. Gehst Du am Ende um das Haus herum, findest Du einen Weg, der steil nach oben führt. Von hier aus kommst Du auf das andere Plateau und nach ca. fünf Minuten hast Du einen tollen Blick auf die Cala Pi und den Torre. Die Bucht erstrahlt in ihren schönsten Farben. Der Aufstieg ist in fünf Minuten erledigt und nicht besonders schwer.

calapi_logo7.jpg

Oben auf dem Plateau kannst Du erst einmal an der Bucht entlang nach vorne laufen. Immer wieder mit Blick auf das türkise Wasser. Zumindest in der Nebensaison. Denn in der Hauptsaison wird es oft von Menschen und Booten aufgewirbelt. Folgst Du dem Pfad noch ca. 1000m nach links, kommst Du zur Cala Beltran. Perfekt zum Schnorcheln. Der Einstieg ist etwas beengt, aber dann öffnet es sich.

calabeltran_logo.jpg

Das Schöne an dem Plateau ist, dass Du den Sonnenuntergang hier wirklich toll genießen kannst. Die Cala Pi unten ist aufgrund ihrer Schlucht-Lage leider schon immer etwas früher im Schatten. Du kannst aber optional auch schöne Bilder mit der untergehenden Sonnen hier von der Treppe aus machen und Dir den Sonnenuntergang ein paar Kilometer weiter an unserem letzten Tipp anschauen.

calapi_logo9.jpg

Wenn Du von der Cala Pi aus den etwas längeren Weg (Ma-6014) an der Küste zurück nach Palma fährst, gibt es eine Stelle direkt an der Straße, wo Du auf den Felsenklippen den Sonnenuntergang anschauen kannst. Wenn Du hier die Straße überquerst (bitte aufpassen), kannst Du Dich vorne an die Steilküste setzen. Von hier den Sonnenuntergang anzuschauen, ist wirklich ein Träumchen. 😊

calapi_logo10.jpg

 

Hier geht's zur Cala Pi:

Google Maps Link

Hier ist die andere Stelle zum Sonnenuntergang schauen:

Link zur Steilküste auf Maps

Die Cala Tuent – wildromantische Bucht im Tramuntana Gebirge

Die Cala Tuent – wildromantische Bucht im Tramuntana Gebirge

Traumhafte Bergkulisse und raue Natur

Die Cala Tuent ist eine wildromantische Bucht inmitten des Tramuntana Gebirges im Nordwesten der Insel. Die Lage ist wirklich traumhaft und die Szenerie sehr idyllisch. Mit der kleinen bewohnten Hütte versprüht sie für mich auch einen Hauch von Wildnis. Jedenfalls war ich einen Moment sprachlos beim ersten Blick auf die Bucht.

Blick auf die Cala Tuent

Blick auf die Cala Tuent

Der Strand ist größtenteils steinig, aber dafür hat das Meer hier einen ganz faszinierenden Blauton. Die Bucht ist umringt von einem Kiefernwald und im Hintergrund sieht man die imposanten Berghänge. An diesem Novembertag kam noch ein grauer und wolkenverhangener Himmel dazu. Das verstärkte die ganze Stimmung natürlich noch. Und keine Menschenseele in Sicht.

Die imposante Bergkette im Hintergrund

Die imposante Bergkette im Hintergrund

Vorne am Wasser gibt es einen kleinen Steg, den man gut als Fotomotiv nutzen kann. Unsere liebe Freundin Anki wählte diesen tollen Ort für unser kleines gemeinsames Fotoshooting. Und wir sind wirklich begeistert von dem Ergebnis. Denn die Bilder strahlen diese ganz besondere Stimmung an diesem Tag auch aus. In der Nebensaison ist dieser Ort hier eine wunderbar stimmungsvoller und idyllischer Ort.

Unser Fotoshooting in der Cala Tuent

Unser Fotoshooting in der Cala Tuent

Der Blick auf die Cala Tuent ist hart erkämpft, denn die Anfahrt hat es in sich. Von der Landstraße MA-10 zwischen Sóller und Lluc geht es irgendwann ab auf die Serpentinenstraße hinunter zur Bucht. Und diese Straße ist definitiv nichts für schwache Mägen. Kilometer für Kilometer eine Kurve nach der anderen. Aber das Durchhalten lohnt sich!

Torrent de Pareis

Torrent de Pareis

Die Ruhe in der Bucht kann man wohl nur im Winter genießen. Oder ganz früh morgens. Denn nicht weit entfernt liegt der kleine bekannte Hafen von Sa Calobra. Anlaufstelle unzähliger Tagestouristen, die mit dem Auto, Bus oder Boot ankommen. Mit dem Ziel, sich die wahnsinnig beeindruckende Schlucht am Torrent de Pareis anzuschauen. Cala Tuent und Torrent de Pareis sind beides Orte, die man hier auf der Insel unbedingt mal gesehen haben sollte. Also, los geht's! 😊


 

Can Pastilla – Lieblingsort der Surfszene

Can Pastilla – Lieblingsort der Surfszene

Ein guter Ort für Kitesurfer, Windsurfer und Wellenreiter

170204_canpastilla_surfer2.jpg

In den Wintermonaten wird es ruhiger in Can Pastilla und auf der gesamten Insel. Die Strände sind leer und die Wetterunbeständigkeit und der Wind nehmen zu. Ideale Bedingungen für alle Surfer, die auf der Suche nach der perfekten Welle sind. Can Pastilla ist ein beliebter Treffpunkt der lokalen Surfer-Szene und vereint viele Vorteile an einem Ort.

170205_canpastilla_surfer5.jpg

Warum? Zum einen ist der Surfspot sehr gut über die Autobahn Ma-19 (Entfernung ca. 9 Kilometer von Palma/ 2 Kilometer vom Flughafen) über die Ausfahrt 8 erreichbar. Von der Ausfahrt kann man den großen Parkplatz schon sehen. Er bietet wirklich viel Platz, ist bei guten Surf-Bedingungen (besonders an Wochenenden) allerdings schnell voll. Zum Strand Playa de Palma sind es nur wenige Meter. Ideal also, wenn man viel Equipment dabei hat.

170204_canpastilla_surfer6.jpg

Ein weiterer Vorteil ist der lange und breite Sandstrand, der viel Platz zum Ausbreiten der Schirme bietet. Auch Schaulustige können es sich auf einem Handtuch oder auf der Mauer gemütlich machen und mittendrin sein. An der Promenade entlang befinden sich jede Menge Restaurants, Cafes, Tabakläden, Imbissbuden und Eissalons. Einige haben auch in der Nebensaison geöffnet. Und fast alle bieten den direkten Blick auf das Meer und das sportliche Treiben. Da ist für jeden etwas dabei und man kann hier einige Zeit verbringen.

170205_canpastilla_surfer3.jpg

Ein weiterer Vorteil, den Can Pastilla zum Thema Surfen zu bieten hat, sind die beiden Surfschulen. Das „El Nino Surf Center“ liegt in unmittelbarer Nähe des Parkplatzes und neben dem Hotel THB El Cid. Es hat ganzjährig geöffnet und bietet von Verleih (Surfboards, Stand Up Paddle (SUP), KiteSurf, WindSurf, Kajak) bis Unterricht und geführte Touren alles, was das Herz begehrt. Weitere Infos und Kontakt auf

http://paddlesurfmallorca.com/en/welcome-el-nino-surf-center/

Die BonaOna-Surfschule bietet ebenfalls einen Verleih (Surf, SUP, Windsurf, allerdings kein Kajak, dafür Langzeitverleih der Boards für Individualisten), Unterricht und geführte Touren. Zusätzlich kann man Yoga-Kurse AUF dem SUP buchen, was sich auch sehr spannend anhört.

https://www.surfschoolmallorca.com/en

170204_canpastilla_surfer7.jpg

An windfreien Tagen ist das Meer meist seicht wie ein See und bietet somit beste Bedingungen für SUP- oder Kajak-Touren. Probiere es aus! ☺️ Ihr seht, Can Pastilla und die Playa de Palma sind zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert!


 

Das El Sol bei Son Serra de Marina – lecker Essen mit Traumblick

Das El Sol bei Son Serra de Marina – lecker Essen mit Traumblick

Ein Naturstrand wie in Südafrika

Der Strand von Son Serra de Marina

Der Strand von Son Serra de Marina

Das Restaurant El Sol liegt direkt am traumhaften Naturstrand von Son Serra de Marina. Ein echtes Juwel und ein Strand zum Verlieben. Als ich diesen, von Dünen und Bergen gesäumten Naturstrand das erste Mal sah, ging mir sofort das Herz auf. Viele Strände haben wir auf unseren Reisen entdecken dürfen. Sei es in Costa Rica, Kapstadt oder auf Hawaii. Diese ursprüngliche Landschaft hier steht dem in nix nach. Wooow!! Einfach ein wunderschönes Fleckchen Erde. Hier kannst Du einen entspannten Strandtag einlegen oder einen ausgedehnten Strandspaziergang unternehmen.

Trinken und Essen mit Traumblick

Trinken und Essen mit Traumblick

Um den Durst oder Hunger zu stillen oder auch nur den traumhaften Blick zu genießen, bietet sich eine Pause im El Sol an. Du kannst Dich glücklich schätzen, wenn Du einen der Außentische ergattern kannst. Denn das El Sol ist schon allein aufgrund seiner Lage extrem beliebt. Aber auch die Karte wirkt sehr einladend und es fällt schwer, sich zu entscheiden. Das Servicepersonal war sehr freundlich und wir bestellten Aioli, Salat und Pizza. Alles hat super lecker geschmeckt. Hier kann man einige Zeit verbringen, den Blick schweifen lassen und träumen. 😊

Visitenkarte vom El Sol

Visitenkarte vom El Sol

Von Juli bis September findet ab 16 Uhr (Stand 2017) die After Beach Party mit Happy Hour Cocktails statt. Zusätzlich gibt es im Sommer regelmäßig, meist am Wochenende, Live Musik mit wechselnden Bands und Dj's. Über dem El Sol gibt es übrigens hauseigene Appartements zum Übernachten. Nach dem Motto "Party and Stay". Wer möchte nicht mal an so einem wunderschönen Plätzchen aufwachen?! Son Serra de Marina ist ansonsten eher verschlafen und ruhig. Wenn Du etwas mehr Leben und Abwechslung möchtest, bietet sich der nächste Ort Can Picafort an. Wir wünschen Dir eine gute Zeit im El Sol und an einem unserer Lieblingsstrände. Falls Du Lust auf Wandern hast, findest Du in etwa 30 Kilometern eine wunderschöne Drei-Buchten-Route. 😊


 

Karibikfeeling

Karibikfeeling

Dieser Strand wird Dich verzaubern.

Ein Ort zum Wohlfühlen

Ein Ort zum Wohlfühlen

Der Samsara Beach Club ist ein tolles Strandrestaurant am traumhaften Strand Playa de Muro im Nordosten der Insel. Mit den Füßen im Sand und unter schattenspendenden Sonnensegeln kannst Du hier einen atemberaubenden Blick auf das türkisschillernde Meer und die Dünenlandschaft genießen. Die Lage ist wirklich einmalig! Wer braucht da schon die Karibik...?!

Der Blick beim Essen ist traumhaft

Der Blick beim Essen ist traumhaft

Helle Farben und Naturmaterialien sorgen für ein einladendes Ambiente. Zum Relaxen kannst Du zwischen großen Sonnenbetten oder einer gemütlichen Sofa-Lounge-Ecke wählen. Und zum Essen gibt es Tische mit bequemen Korbstühlen. Der Blick von hier oben runter auf den Strand und das Meer ist einfach phänomenal.

Traumstrand Playa de Muro

Traumstrand Playa de Muro

Die Karte bietet von allem etwas: Salate, Paella, Burger, Cocktails und einiges mehr.Mit einer Gruppe ab 10 Personen kannst Du auch eines der beiden angebotenen Menüs bestellen, dafür musst Du 48 Stunden im Voraus reservieren. In der Sommersaison gibt es jeden Freitag die Afterworkonthebeach-Happy Hour von 17–19 Uhr, hier erhälst Du zwei Cocktails zum Preis von einem. Des weiteren werden für Euch samstags und sonntags von 16-19 Uhr Live Performances von Dj’s angeboten. Den genauen Plan könnt Ihr euch auf der Homepage des Samsara Beach Clubs anschauen. In der Nebensaison ist leider nicht geöffnet.

Wenn Du über den geführten Weg zum Strand läufst, kannst Du zur rechten schon den langen Holzsteg im Wasser sehen. Dieser bietet Dir ein tolles Fotomotiv und ist gleichzeitig Anlegestelle für diverse Ausflugsboote. Die Playa de Muro ist einer unserer Lieblingsstrände, einfach atemberaubend schön.

Diese Farben…

Diese Farben…

Hier noch zwei Tipps für euch: Wenn ihr im Lokal essen wollt, gibt es ab 12:30 Uhr warme Küche. Kommt am besten schon um 12:00 Uhr und genießt ein Kaltgetränk mit Ausblick. Es wird dann nämlich ziemlich schnell voll. Wenn ihr Fotos auf dem Steg machen wollt, ist der beste Moment der, wenn die Ausflugsschiffe wieder ablegen, ca. alle 20 min. Dann hast Du ein paar Minuten ohne Menschen und kannst nach Herzenslust Fotos schießen.

Alles lässt sich natürlich perfekt mit einem herrlichen Strandtag vor Ort kombinieren. Ein paar Minuten weiter mit dem Auto oder circa 40 Minuten zu Fuß am Strand erreichst Du einen unserer Lieblingsplätze der Insel, das Can Gavella. 😊 Wir wünschen Dir eine tolle Zeit hier. Und vergiss die Sonnencreme nicht. 😉