aufforstung.jpg
naturtalent.jpg
milky-way-1063305.jpg
aufforstung.jpg

BEaZERO®


SCROLL DOWN

BEaZERO®


Das BEaZERO® Modell für Privatpersonen.

Klimawandel war lange Zeit ein schwer greifbarer Begriff. Er stand für eine Bedrohung, die man hierzulande kaum gespürt hat. Wer die Augen vor den Nachrichten aus aller Welt allerdings nicht verschließt, weiß inzwischen: Wir haben längst keinen bloßen “Wandel” mehr, sondern stecken inmitten einer Klima-, Umwelt- und Naturkatastrophe von immensen Ausmaß. Gemäß Umweltbundesamt führt die Produktion einer Tonne CO2e zu 180 Euro an Umweltschäden für unsere (zukünftige) Gesellschaft. Dazu trägt bei, dass wir nicht nur viel zu viele fossile Abgase in die Luft blasen, sondern auch, dass unser Planet für so manch wertvollen Rohstoff anderenorts rigoros abgeholzt oder geplündert wird. Regenwälder, so groß wie Bundesländer, verschwinden fortlaufend - und mit ihnen die Tiere und die Artenvielfalt, die in ihnen lebte. Wälder haben aber eine weitere wichtige Funktion. Sie verfügen über eine der wirkungsvollsten “Waffen” im Kampf gegen CO2. Sie ziehen den Kohlenstoff (C) aus der Luft und binden ihn im Holz. Sauerstoff (O2) wird zurück in die Luft entlassen.

naturtalent.jpg

EINFACH


EINFACH


Ø 11,61 Tonnen CO2-Produktion je Person und Jahr.

Quelle: CO2-Rechner des UBA für Privatpersonen.

Quelle: CO2-Rechner des UBA für Privatpersonen.

Genau wie bei Unternehmen wäre es wünschenswert, wenn jede Privatperson jährlich eine eigene CO2-Bilanz erstellen und die Emissionen in der Folge durch internationale Mechanismen ausgleichen würde. Das Erstellen einer eigenen CO2-Bilanz ist allerdings zeitaufwendig, weil viele Verbrauchsdaten erhoben werden müssen. Letzteres wird gerade bei Privatpersonen schwieriger sein, da diese nicht wie Unternehmen über professionelle Erhebungssysteme verfügen. Eine andere Möglichkeit ist es deshalb mit dem Durchschnitt zu arbeiten und hierzu die gesamten erfassten CO2e Emissionen in Deutschland durch die Anzahl aller Einwohner zu dividieren. Tut man dies, so kommt man laut Umweltbundesamt auf einen durchschnittlichen Verbrauch von 11,61 Tonnen CO2e je Person, aufgerundet zwölf Tonnen CO2e. Natürlich gibt es wie bei jedem Durchschnitt aber Unterschiede zwischen den einzelnen Personen. Diese entstehen durch das Ausmaß an Reisetätigkeit und die damit verbundene Verbrennung von Treibstoffen in den Motoren von Autos und Flugzeugen.

milky-way-1063305.jpg

SICHER


SICHER


Mit uns gemeinsam zertifizierte Projekte unterstützen.

kariba_waldschutz.jpg

Inselamigo möchte die Prozesse für freiwilliges Engagement vereinfachen und allen Privatpersonen in Deutschland die Möglichkeit geben, die durchschnittlichen CO2e Emissionen ohne hohen Daten- und Verwaltungsaufwand klimaneutral zu stellen. Auf diese Weise sollen auch Personen motiviert werden, die eine persönliche CO2-Bilanz aus einer Vielzahl von Gründen nicht erstellen und in der Folge auch nicht ausgleichen würden. Der Schutz von Wäldern sollte neben dem Ausbau erneuerbarer Energien die höchste Priorität der Menschheit sein. Um die CO2-Emissionen von Privatpersonen auszugleichen, haben wir uns deshalb für die Unterstützung eines Waldschutzprojektes in Zimbabwe, Afrika entschiedenen. Gleichzeitig werden Arbeitsplätze geschaffen und die Bedingungen der Menschen vor Ort verbessert. Der Schutz von Bäumen ist eine langjährige Angelegenheit, die oft viele positive Entwicklungen wie z.B. den Aufbau von Infrastrukturen und Dienstleitungen im Gesundheitssektor mit sich bringt. Bestätigt wird dies bei diesem Projekt durch zwei hochwertige Zertifizierungen.